Fundulopanchax mirabile

Das Titel Foto zeigt die Population Fundulopanchax mirabile intermittens„Bajok-Tinto„ aus Kamerun.

Diese Art ist in der Haltung aber auch Zucht als nicht schwierig zu bezeichnen und für Anfänger gut geeignet. Diese Fische können bis 10 cm groß werden und dementsprechend benötigt man für mehrere Paare ein dementsprechendes großes Aquarium. Die Männchen sind (typisch für Killifische) Revier bildend und es ist darauf zu achten das die Weibchen Versteckmöglichkeiten finden. Die Fische treiben sehr stark, vor allem bei einem Wasserwechsel. Vergesellschaften mit anderen Fundulopanchax ist ebenfalls möglich. Selten kommt es zu tödlichen Verletzungen. Die Erfahrung hat gezeigt wenn genügend Schwimmpflanzen im Aquarium vorhanden sind findet man immer wieder Jungfische, die aber durch aus auch gefressen werden wenn sie sich nicht verstecken können. Wie bei vielen Afrikanischen Killifische (Fundulopanchax & Aphyosemion) sollte das Wasser weich und leicht sauer sein kommen aber auch mit Mittelhartem Wasser gut zurecht. In Killifischkreisen so zu sagen eine sehr angenehme Art die jeden Fischfreund begeistert.

Fundulopanchax galt ursprünglich als Untergattung von Aphyosemion und wurde 1981 von Parentin in den Gattungsrang erhoben und die Untergattungen GulariopanchaxPaludopanchax und Paraphyosemion in Fundulopnachax integriert.

 

Die Fundulopanchax mirabile Art wird in fünf Unterarten eingeteilt:

Fundulopanchax mirabile mirabile

 Population: Mbio

Fundulopanchax mirabile intermittens

Fundulopanchax mirabile moensis

Fundulopanchax mirabile traudeae

Fundulopanchax mirabile gresensi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.