Fangreise FCO 2011/10

Fangreise FCO 2011/10

FCO 2011/10

(F=Fellmann, CO= Kongo, 2011= Jahr, 10=Dokumentiertes Biotop inkl. Fangort)

2011 brachte E. Fellmann aus Frankreich diesen schönen, nicht Farben typischen Aphyosemion ogoense mit aus dem Kongo. Farblich weicht er deutlich gegenüber allen anderen Aphyosemion ogoense Population ab. Seine gold-brauner Grundkörper besonders auf der Oberseite des Fisches ist einzigartig. Ich persönlich kenne keine andere A. ogoense Population die solche ähnliche Merkmale aufweist. In der Regel werden eigentlich alle Aphyosemion bis zu 6 – 7 cm groß. Diese Population erreicht aber eine maximale Größe von 5 cm. Zur Haltung und Zucht würde ich diesen hübschen kleinen Aphyosemion als nicht schwierig bezeichnen.

Aphyosemion ogoense „FCO 2011/10„

Aphyosemion ogoense „FCO 2011/9„

Weitere Fische aus der Kongo Fangreise von E. Fellmann:

Aph. aff. louessense FCO 2011/1
Aph. wachtersi FCO 2011/2
Aph. aff. louessense FCO 2011/3
Aph. wachtersi FCO 2011/4
Aph. wachtersi FCO 2011/6
Aph. pyrophore FCO 2011/8
Aph. ogoense FCO 2011/9
Aph. ogoense FCO 2011/10
Aph. ogoense FCO 2011/14

Schreibe einen Kommentar