Browsed by
Kategorie: Biotope

Die Fortpflanzungs-Weltmeister

Die Fortpflanzungs-Weltmeister

Türkise Prachtgrundkärpflinge sind in Pfützen in der afrikanischen Savanne beheimatet – nicht gerade die Rahmenbedingung für ein langes Leben. Daran haben sie sich auf außergewöhnliche Weise angepasst. Türkise Prachtgrundkärpflinge führen ein eigenartiges Leben. Den größten Teil ihres Daseins verbringen sie in ausgetrockneten Mulden der afrikanischen Savanne. Dort warten sie in Eiern als Embryonen auf den nächsten Regen, umgeben von einer Schutzhülle, um die lange Trockenheit auszuhalten. Füllen sich die Mulden mit Regenwasser, schlüpfen die Fische und wachsen innerhalb kürzester Zeit heran, um…

Weiterlesen Weiterlesen

Neuentdeckter Fundulopanchax gardneri

Neuentdeckter Fundulopanchax gardneri

Die Farbzeichnung machen diesen Fundulopanchax gardneri sehr Interessent. Das gezeigte Foto zeigt ein Wildfang Männchen der aus Kamerun stammt, Bachuo nähe Mamfe. Das natürliche Habitat, ein kleiner Bach etwa 8 Meter entfernt hinter einem kleinen Dorf mit ca. 20 kleine Häuser. Zu dieser Zeit hatte der dieser Bach wenig Wasser, keine Strömung und wie Typisch für solche Bäche einen schlammige Bodengrund. Eine Vielzahl dieser Fische konnte er dort beobachten und ohne Problem einige Fische fangen. Die Bezeichnung für diesen Fundulopanchax…

Weiterlesen Weiterlesen

Zerstörung der Regenwälder Afrikas schreitet weiter voran…

Zerstörung der Regenwälder Afrikas schreitet weiter voran…

Es ist der zweitgrößte Regenwald auf der ganzen Welt: Im Kongobecken, einer Region, die sich aus etliche Ländern Zentralafrikas zusammensetzt, liegt etwa ein Viertel der Gesamtfläche der tropischen Regenwälder auf der Erde. Die Fauna und Flora im Kongobecken ist unglaublich vielfältig. Millionen von Menschen leben hier vom Regelwald und seinen Ressourcen – zu viele. Der Wald wird durch das extreme Wachstum der Bevölkerung und deren große Armut, aber auch durch das gewinnorientierte, mitunter rücksichtslose Verhalten diverser Großkonzerne in stetig zunehmendem…

Weiterlesen Weiterlesen

Die Welt steuert auf die Zerstörung der letzten Naturräume zu!

Die Welt steuert auf die Zerstörung der letzten Naturräume zu!

Mega-Bauprojekte in Afrika und Südostasien könnten bald auch die letzten Reste unberührter Natur zerstören, warnt eine Forschergruppe.Zügellose Investitionsprojekte zum Beispiel in Afrika, größter Investor derzeit China. Straßen, Staudämme, Bergwerke: In einem eindringlichen Appell warnt ein internationales Forscher Team vor einer beispiellosen Zerstörung der letzten intakten Naturräume.„Wir leben in der Ära der explosionsartigsten infrastrukturellen Ausbreitung in der Geschichte der Menschheit”. Allein im Amazonasbecken seien mehr als 150 große Staudammprojekte geplant oder bereits in Bau. In Südostasien seien am Mekong ein Dutzend…

Weiterlesen Weiterlesen