Aphyosemion batesii

Aphyosemion batesii

Aphyosemion (Raddaella) batesii kommt in Kamerun, Kongo, Demokratische Republik Kongo und Gabun vor. Aufsammlungen sind vom zentralen Congo River Becken im Südosten Kameruns bekannt, nordwestlichen Kongo und die Sangha und unteren Ubangui Flüsse vom zentralen Kongobecken. In Nieder Guinea ist er den Entwässerungssystemen des oberen Sanaga, Nyong, Lobo, Doumé, Boumba und Ivindo Flüsse im Süden von Kamerun und dem Ivindo und Woleu in Nord Gabun bekannt. Eine nicht wandernde Arten , die auf bewaldetes Binnen Plateau begrenzt ist. Er bewohnt Sümpfe und sumpfigen Teile flachen Bächen im Regenwald. Er ist ein Bodenlaicher, eine annuellen Arten mit Entwicklungs-Diapausen des Embryos von zwei bis drei Monate je nach Temperatur.

Aphyosemion batesii „ VAB 2016/17„

Zur Zucht empfiehlt es sich das Zuchtpaare für ungefähr 2 Wochen zu trennen. Lebendfutter wie z.b. schwarze Mückenlarven zu füttern und danach für 1 Woche in ein nicht zu kleines Aquarium wieder zusammensetzten. Als Bodengrund wird Torf verwendet. Für das Weibchen muss auf jedenfall für Versteckmöglichkeiten gesorgt werden. Männchen treiben sehr stark und können auch aggressiv gegenüber ihren Weibchen sein. Tägliche Beobachtung wäre ratsam. Nach ungefähr einer Woche entnimmt man den Torf, drückt diesen vorsichtig leicht aus damit dieser nicht mehr nass ist, leicht feucht und verpackt ihn in eine Plastik Dose oder Fischbeutel. Bei Lagerung des Torfes (Zimmertemperatur) kann man nach ungefähr 3 Monate das erste mal aufgießen und in der Regel sollten innerhalb der nächsten Stunden die Jungfische schlüpfen. Ratsam wäre es nach spätestens 2 Tagen den Torf wieder zu verpacken und weitere 2-4 Wochen nochmals aufzugießen.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.